Zur Exzellenzinitiative: „Breite Förderung aller Fachbereiche statt einseitiger Elitenbildung“

16. September 2011  Pressemitteilungen
Studierende (Quelle: Aenneken@flickr.com)

Kiel. DIE LINKE erneuert ihre Forderung nach einer angemessenen Finanzierung der Hochschulen.

„Die aktuelle Debatte um den jüngsten Antrag der CAU für einen Exzellenz-Cluster und die Forderung des Studierendenparlaments auf sofortige Rücknahme des Antrags zeigt, welche polarisierende Wirkung die elitäre Initiative der Bundesregierung besitzt.

Wir brauchen eine breite Förderung aller Fachbereiche und keine einseitige Elitenbildung. Ohne eine solide Grundfinanzierung wird die Abhängigkeit der Hochschulen von Wirtschaft oder Sonderförderungen des Bundes weiter wachsen. Das gefährdet die Unabhängigkeit der Wissenschaft.

DIE LINKE unterstützt die Forderung des Studierendenparlaments und wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Hochschulen in Zukunft angemessen finanziert werden“, sagt Björn Thoroe, hochschulpolitischer Sprecher der LINKEN-Landtagsfraktion.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge


Diese Seite dokumentiert meine Zeit als Landtagsabgeordneter von 2010-2012.
Meine aktuelle Seite finden Sie hier: bjoern-thoroe.de