Wissenschaftsraum S-H: ,,Schwarz-Gelb: Geben Sie Ihren Morgenthau-Plan auf!“

17. Juni 2010  Pressemitteilungen

Kiel. DIE LINKE Landtagsfraktion fordert den uneingeschränkten Erhalt und die Stärkung aller drei Universitätsstandorte in Schleswig-Holstein. Sie seien wichtige Wirtschaftsfaktoren und Grundvoraussetzung für die zukünftige Qualifizierung wissenschaftlichen Nachwuchses.

,,Gestern haben 14.000 Menschen vor dem Landeshaus gegen die verantwortungslose Abbruchpolitik des Wissenschaftsraumes Schleswig-Holstein demonstriert. Im ,Sparpaket` der Landesregierung ist vorgesehen: die Schließung der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge in Flensburg, der medizinischen Studiengänge in Lübeck, was zugleich das Aus für die Universität bedeutet.

Die Landesregierung stimmt auf Bundesebene beharrlich gegen Bafög-Erhöhungen und will die Finanzierung der Instandhaltung von Studentenwohnheimen einstellen. Beim Studentenwerk wird empfindlich gekürzt. DIE LINKE wird mit Nachdruck dafür kämpfen, dass wir den Wissenschaftsraum Schleswig-Holstein erhalten und ausbauen!

DIE LINKE fordert die Landesregierung auf, ihren Morgenthau-Plan ad acta zu legen und damit eine weitere Zerstörung wissenschaftlichen Potentials und der industriellen Basis dieses Landes aufzugeben.“

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge


Diese Seite dokumentiert meine Zeit als Landtagsabgeordneter von 2010-2012.
Meine aktuelle Seite finden sie hier: bjoern-thoroe.de