Gegen die Blockade Erneuerbarer Energien. Für Ausbau und Entwicklung der Offshore-Windkraft.

23. Februar 2011  Pressemitteilungen
Offshore-Windpark

Kiel. DIE LINKE im Schleswig-Holsteinischen Landtag unterstützt die Forderung nach einem nachhaltigen Ausbau und die Fortentwicklung von Offshore-Windkraft in Schleswig-Holstein. Voraussetzungen dafür seien die Einstellung aller Bauvorhaben für Kohlekraftwerke und die Anpassung der Stromnetze in Schleswig-Holstein an erneuerbare Energien.

„Dass wir über die Frage von nachhaltiger Entwicklung von Offshore-Windkraft überhaupt mit Schwarz-Gelb diskutieren müssen, ist ein weiteres Beispiel für die Scheinheiligkeit von CDU und FDP, wenn es um erneuerbare Energien geht“, sagt Björn Thoroe, wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion.

Ranka Prante, umwelt- und energiepolitische Sprecherin fügt hinzu:

„Die Landesregierung riskiert mit ihrem Vorgehen momentan, dass eine zukunftsträchtige Energieform, wie die Offshore-Windenergie an ihrer stümperhaften Ausführung scheitert und spielt ausschließlich den bekannten Energieriesen zu. Nachhaltigkeit hat für DIE LINKE aber auch immer eine soziale Komponente. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass Offshore-Windparks für Genossenschaften offenstehen und das Land Schleswig-Holstein eigene Investitionen tätigt.“

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge


Diese Seite dokumentiert meine Zeit als Landtagsabgeordneter von 2010-2012.
Meine aktuelle Seite finden Sie hier: bjoern-thoroe.de