DIE LINKE erarbeitet Rekommunalisierungs-Leitfaden

04. Oktober 2011  Pressemitteilungen
Mast einer Freiluftleitung

DIE LINKE im Schleswig-Holsteinischen Landtag fordert die zügige Rekommunalisierung der Stromnetze.

Die Netze müssen schleunigst zurück in die kommunale Hand. Eine sozial-ökologische Energiewende kann gelingen, wenn die Netze und alle Stadtwerksbeteiligungen kommunalisiert werden. Außerdem kann durch eine Netzgesellschaft zwischen Bund, Ländern und Kommunen die Monopolstellung der vier Konzerne bekämpft werden. Es wäre dreist, wenn E.on sich jetzt ins Zeug legt, um die Rekommunalisierung der Netze zu erschweren oder gar zu verhindern.

Den Städten und Gemeinden haben durchaus Möglichkeiten, um einen eigenen Beitrag zu einer dezentralen sozial-ökologischen Energiewende zu leisten. Vielerorts gibt es Stadtwerke, anderenorts kann die Bevölkerung tätig werden, um diese zu bekommen und die Netze in den Besitz der Kommune zu bringen. Wir werden einen Leitfaden herausgeben, in dem alles stehen wird, was man über die Rekommunalisierung wissen muss und was beachtet werden sollte.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge


Diese Seite dokumentiert meine Zeit als Landtagsabgeordneter von 2010-2012.
Meine aktuelle Seite finden sie hier: bjoern-thoroe.de