Zur Landwirtschaft

26. Februar 2010  Reden

Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren!

DIE LINKE bewertet den vorliegenden Antrag der Grünen positiv. Die Forderung, die Entstehung von genossenschaftlichen Modellen in der Landwirtschaft zu fördern, wird von uns unterstützt. So können die Investitionen auf mehrere Schultern verteilt werden, das wirtschaftliche Risiko sinkt für den einzelnen Betrieb.

Wir unterstützen auch die Forderung, Exportsubventionen zu streichen, um Produktion auf Halde nicht auch noch zu fördern. Dies sind sinnvolle, wenn auch kleine Schritte hin zu einem fairen weltweiten Handel mit Agrarprodukten.

Auch die Biolandwirtschaft liegt der LINKEN am Herzen. Artgerechte Haltung von Tieren und eine Landwirtschaft, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, verdient es, gefördert zu werden.

(Beifall bei der LINKEN)

Ergänzend schlagen wir vor, die Entstehung regionaler Wirtschaftskreisläufe als Förderkriterium aufzunehmen.

(Beifall bei der LINKEN)

Wir werden unsere Änderungsvorschläge in die Ausschussberatung einbringen. Ich hoffe, die Landesregierung wird im Sinne des Antrages auf die Neuverhandlungen auf EU-Ebene einwirken.

(Beifall bei der LINKEN)

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge


Diese Seite dokumentiert meine Zeit als Landtagsabgeordneter von 2010-2012.
Meine aktuelle Seite finden Sie hier: bjoern-thoroe.de